Musikverein Dedensen beendet Sommerpause

Fast schon traditionsgemäß hat Helmut Gümmer, der Ehrenvorsitzende des Musikverein Dedensen (MVD), in seine Musikscheune eingeladen zur ersten Probe nach der Sommerpause. In nahezu kompletter Besetzung war das Orchester erschienen und mit dem Marsch „Musik, Musik“ eröffneten die Musiker unter der Leitung ihrer Dirigentin Marianne Steinweg den Abend.

Nach dem ersten Stück ergriff Ingrid Delgehausen, die 1. Vorsitzende, das Mikrofon, begrüßte die Zuhörer und dankte den Gastgebern für die Einladung. Die Bedeutung dieses Abends bestünde nicht nur in der Aufnahme des musikalischen Übungsbetriebes nach der Sommerpause, sondern böte auch die Möglichkeit mit Freunden und Bekannten ins Gespräch zu kommen. Und so begrüßte sie eine Reihe von Personen, mit denen der Musikverein freundschaftliche Beziehungen pflegt. Ein besonderer Dank galt auch dem anwesenden Erwin Rhode aus Bolsehle, der die Bratwürstchen für diesen Abend gespendet hat.

Nach knapp zwei Stunden endete das Übungsprogramm mit der Polka Sakvicka, einem rasant schnellem Stück, bei dem die Musikerinnen und Musiker noch einmal aus ihren Instrumenten herausholten. Marianne Steinweg bat um Verständnis, wenn die Probe nun zu Ende sei; die Musiker seien nach der langen Spielpause erschöpft und würden sich auch gern am Bratwurst-und Getränkestand stärken wollen.

Der erste öffentliche Auftritt des Orchesters findet zwei Tage später beim Schützenausmarsch in Gümmer statt, eine Woche später gastiert der MVD beim Kaffeetrinken anlässlich des Schützenfestes in Letter.